Psst...

Do you want to get language learning tips and resources every week or two? Join our mailing list to receive new ways to improve your language learning in your inbox!

Join the list

German Script Request

mahshad86
Incomplete
by dannylow 0:00 - 1:16

-Hallo, willkommen zu Mostyle Tv. Heute haben wir mal etwas besonderes vorbereitet. Ich hab mir endlich mal einen Gast eingeladen, und zwar den Johannes. Johannes Kollener. So, und der Johannes ist da! Kannst du... Da is er.
Falls die Kamera, die andere das nicht mitschickt, hier haben wir nochmal den Johannes. Yes, sir. So.
Und der Johannes hat ja damals bei Optix Inlingua gemacht. Und ich auch ein bisschen. Und wir wollten heute über Inlingua erzählen. So. Was da alles passiert ist, und warum, und was das soll, und... na ihr kennt ja den ganzen Krempel, ne? Pass mal auf, wir suchen jetzt mal ganz kurz bei Behanced. 'S wird live. Schonmal vorbereiten können. Inlingua, dann der Vitor von Optix, der hat da n' paar sachen hochgestellt, die können wir euch zeigen. So, aber solange ich das suche... Johannes, sag du mal was zu dir, kurz.

by dannylow 1:16 - 2:42

-Wer bist du denn, was soll denn das?
-Zu mir selber.
-Ja.
-Ja ich bin...
-Kannst auch was zu mir sagen.
-Zu dir?
-Ja.
-Tja. Würd mir ja so viel einfallen, da weiß ich gar nicht wie ich anfangen soll. Aber ich kann ja zu mir einfach mal kurz sagen dass, äh, ich bin freier Motion Designer, 3D Artist hier in Hamburg. Hab auch lange Zeit bei Optix gearbeitet, für die dieser Film, Inlingua, entstanden ist. Und Inlingua war offiziell mein letzter Job, den ich je für Optix gemacht hab.
-Was aber nichts heissen soll, also... Er ist dann nicht gegangen weil Inlingua fertig war.
-Genau so bin ich sogar gegangen bevor Inlingua fertig war... (übertont)
-Aja stimmt.
-...dieser Mann auf den Plan gerufen wurde. Um das ganze dann nochmals sozusagen zu retten.
-Ok, ähm, wir versuchen das mal zu wiederholen. Der Witz ist, ich erzähle noch mal ganz kurz meine Perspektive von dem Job. Die Anfrage gab's schon irgendwie um Jahreswechsel, 2009 war das damals, ne? Sogar n bisschen vorher.
-He das kann nicht sein!
-Doch, doch, als ich das erste Mal davon gehört hab war 2009, da hatt ich nämlich bei Optix gerade gearbeitet. Und da hatten sie schon die Anfrage, und ich weiss nicht, weisst du noch was die Agentur war? Welche Agentur das ist?

by dannylow 2:42 - 4:50

-Ah hier, (?) jetzt, warte, warte, warte. Kreation. Agency "(Eigenname)". So, und was ich damals schon mitbekommen hatte, es gab schon Plakate für den Inlingua Job, die irgendwie so ähnlich aussahen, ne.
-Genau, das war so die Grundlage für den Film halt. Ich weiss nicht ob die Plakate jemals irgendwo geschaltet wurden, weil das ja 'ne Goldidee war, also, aber ich bin mir jetzt nicht sicher ob das wirklich 'n Medienetat hatte.
-Also Goldidee muss man vielleicht erwähnen für Leute die's nicht kennen: Goldidee - 'ne Agentur denkt sich n' Konzept für'n Kunden aus, was er aber gar nicht möchte – also nicht offiziell in Auftrag gegeben hat.
-Er möchte es, aber er weiss es noch nicht!
-Genau, er weiss es noch nicht, die Agentur denkt sich was fancy-mäßiges aus und letztendlich sind die Goldideen da, wie der Name vielleicht vermuten lässt, um sowas fancy-mäßiges mal rauszuhauen, neben dem Alltagsgeschäft um eventuell Preise abzugreifen.
So, der Witz ist, die Sachen haben natürlich dann kein Budget, und, äh, da fing die Sache dann auch an mit mir zu kollidieren. Weil ich wurde gefragt ob ich diesen Film machen möchte, und allerdings hier so'n Monat arbeite und Geld gibt's so n' bisschen für'n paar Tage. Und dann hab ich erstaunlicherweise gesagt so 'Na, ich weiss nicht.'.
Ne, ganz im Ernst, ich hab gesagt, ich hab mir das hier angekuckt, die Frames, so guckt euch das mal an. So diese, uh, Mauer an, und die Panzersperren und hab ehrlich gesagt damals so, ne, ich find das auch nicht so spannend, ist nicht so mein Ding, und dann für das wenige Geld ne, und wie ihr wisst hab' ich ja dann lieber Ikea damals gemacht.
-Ja.
-Und war damit eigentlich beschäftigt und das war ja auch dann nicht die schlechteste Wahl, ne. Und, ähm, okay das, das war das wo ich zum ersten Mal von Inlingua gehört hab'. Tatsächlich wurde es konkret als ich mit Ikea fertig war, kam dann die konkrete Anfrage nochmal, und da hatte ich dann auch gesagt so 'Ne du, ich hab jetzt grad Ikea fertig, bin echt, joa, anderthalb Monate, oder n' bisschen über einen Monat war das, ordentlich geschrubbt, das reicht jetzt auch, ich muss nicht schon wieder n' Film machen, und schon gar nicht für lau.'

by dannylow 4:50 - 8:31

-So. Wer aber gerne Filme für lau gemacht hat, sind natürlich die Angestellten von Optix, also nicht für lau, die haben ja auch Geld bekommen, aber das hat da nicht so viel gekostet wie'n Freelancer, 'nen richtig bezahlten Freelancer full-time raufzusetzen, also ist das bei Johannes gelandet. So. Und ab jetzt kannst du ja erzählen was hier passiert ist.
-Also, als ich auf den Job draufgekommen bin, war im Prinzip diese ganze Konzeptionierungsphase schon in vollem Gange, also diese Anzeigekampagnen haben mir eh schon vorgegeben wie das Ganze im Grossen und Ganzen aussehen soll. Und dann meine Kollegen hier, der Vitor, und zu der Zeit war der Stefan auch mit am Arbeiten an dem Job, also an der Konzeptionierung, wir haben dann auch schon fleissig irgendwie Styleframes gebaut und haben kleine Animationen gemacht um mal irgendwie so n Gefühl dafür zu kriegen. Ich hab dem, in der Stage sozusagen, noch nicht so ganz- ich hab 'nen andren Job gemacht, weiss nicht mehr so genau was.
-Okay
-Und bin dann im Prinzip erst draufgeholt worden als es dann hiess das Ganze soll jetzt wirklich von dieser Vorbereitungsphase in Animatic, und letztendlich fertigen Film geführt werden.
-Genau, also was ihr jetzt hier seht auf'm Bildschirm, das sind die Styleframes, die dann schon wieder von Optix gemacht wurden. Und kreiert von Vitor, glaub ich, das hier-
-Ja.
-Genau.
-Das sieht nach Vitor aus.
-N' bisschen Rauch und so. Der Witz ist ich hatte nämlich tatsächlich auch irgendwann nur aus Interesse ein Styleframe gemacht, den hier, und was halt damals mein Anliegen gewesen wäre, als Veränderung, weil ich fand die tatsächlichen Plakate ( ) Styleframes der Agentur so n' bisschen nüchtern, also mich hat's gestört dass die Gegend einfach Flach ist, mich hat gestört dass der aus den Worten, also die Worte sind ja letztendlich auch nur wie Bausteine benutzt. Das fand ich irgendwie nicht so spannend, ich fand's irgendwie, hätt es lustiger gefunden – dass hier ist jetzt auch nicht vielleicht das Genialste, zum Beispiel, auf dem Planeten, aber ich wollte nur zeigen was ich meine, dass man zum Beispiel eine Ruine, oder so, wirklich abbilden kann mit dem Wort Ruine, oder in diesem Fall englisch Ruine, "Ruin", und dass man halt das Wort so anordnet wie, wie auch immer, aber das Stand auch gar nicht zur Debatte weil die Kampagne Plakate existierten eigentlich schon so und das sollte dann halt auch schon so in die Richtung sein.
So, aber jetzt kam Johannes in den Job. So, und ich hab hier n' bisschen Material, der offensichtlich dann bei Optix entstanden ist. Ich schmeiß das jetzt mal an, vielleicht fällt dir ja das Ein oder Andere dazu ein. So. Das hier, das sind nämlich die Sachen die ich dann irgendwann gesehen hab, während ich dann selber erst später am Job saß, aber das... Ach hier ja, Quick-Time X ne, so, das ist das.
-Ja. Schöne 'Verschlimmbesserungen' von Quick-Time.
-Aber was sehen wir denn hier für'n fantastisches Musik- äh Motiv.
-Ja das war irgendwie da der Vitor, wahrscheinlich von Koli mal den Auftrag gekriegt dass er mal ein paar Testanimationen für den Film machen soll und da waren Stefan (Kempas?) und der Vitor halt irgendwie zu Gang und haben halt solche kleinen Filmschnipsel gemacht, aus denen dann glaub ich auch einmal ein Alt gemacht werden sollte. Weil so wie das Ganze final rausgekommen ist, mit diesem Wort das da einfach von Anfang bis Ende durchgeht, so war das ursprünglich eigentlich gar nicht geplant. Sondern wenn ich mich recht erinnere war die Ursprungsidee dass man so vignettenartig verschiedene Szenen zeigt, also einmal zum Beispiel aussen aus'm Hubschrauber raus.

by dannylow 8:31 - 9:52

...Wie bei Apocalypse Now, die fliegt da so aus'm Hubschrauber raus, dann noch einmal aus dem Gefechtsstand, wo halt vielleicht so ein Grenardier da irgendwie hinter dem Geschütz steht.
-Also so typische Kriegsszenen.
-Genau, aber halt Szenen, also diese Egoshooter Walkthrough in einem One-Shot waren eigentlich nicht von Anfang an geplant. Aber als man dann irgendwie die ersten Tests gemacht hat mit Sachen die zusammengeschnitten waren... hat sich das irgendwie als schwierig erwiesen da Dramaturgie reinzubringen wo man irgendwie von wenig Action anfängt und dann immer imposanter wird, also, wahrscheinlich wär's irgendwie gegangen, aber bei den ersten Tests die wir da gemacht haben, da sah das dann nicht so toll aus, und ich muss auch sagen dass ich persönlich diese One-Shot Ego-Perspektive einfach dadurch dass ich halt auch gerne ab und zu mal irgendwie so nen Egoshooter auch anspiele...
-Zockst du echt Killerspiele? Johannes. Killerspiele. Na, hier mit Geräusch. Also wir, wir hier bei Mostyle Tv verdammen natürlich Killerspiele. Was wir richtig gut finden ist Call of Duty Modern Warfare, Killzone 2 und Final Fantasy. Aber keine Killerspiele bitte.

by dannylow 9:52 - 14:42

-So. Also, also die ganzen Sachen, die sind jetzt noch entstanden bevor du eigentlich eingeschlüpft bist, da?
-Ja.
-Okay.
-Genau.
-Gut, so. Wir gehen übrigens davon aus dass ihr euch den Film vorher schon (ein)'mal angekuckt hab, dass ihr also wisst worüber wir sprechen. Ich fass (ein)'mal ganz kurz zusammen; Es geht darum, dass ein Anbieter von Business-Englisch Sprachkursen...?
-Ja.
-...(ein)ne Werbung schalten soll, und ja, das Thema ist halt diese ganzen Englischen Businessfremdwörter, da muss man sich halt durchkämpfen, wie auch am Schlachtfeld. Ja, das war's. Hier sind auch noch (ei)n paar größere...
-...sollten wir das nicht wirklich auch noch (ein)mal zeigen? Die Finale Version? Weil irgendwie, es könnte ja wirklich sein, dass einige Leute, einige Zuschauer ihn noch gar nicht gesehen haben.
-Ja, ne, weißt du was wir machen? Wir zeigen ihn am Ende.
-Wir zeigen's am Ende...
-Bevor wir...
-...Dass ist aufregender.
-Bevor wir...
-Es ist so viel zum sagen halt. So (ei)'n Spielfilm.
-Ja, es ist ein... Also wenn die Leute dabei sind, wenn's gemacht wird. Na mal schauen, ne? So, ähm... Meine Fresse.
-Oh Gott.
-Action. Vor allem immer diese Rauchfahnen da. So, das sind Styleframes vom Video von Optix, die dann zeigen sollten, wie das ganze später aussehen kann. Wie gesagt, was mich nach wie vor gestört hat, ist eigentlich dass es immer alles auf einer flachen Ebene war. Ich fand, das hat für mich schon sehr viel Dynamik, die da drin(nen) sein könnte hier im Vorfeld verspielt.
-Aber da war jetzt nichts zu Diskutieren, also das war irgendwie fix.
-Genau. Hab'(e) ich dann auch angenommen. Ich hab(e) ja dann dein erstes Animatic gesehen, das haben wir jetzt leider nicht hier, aber ich hab quasi meine erste Version, die dann direkt auf deinem basierte. Die können wir uns (ein)mal angucken, die ist jetzt relativ nah, dann noch, an deinem. Und da kannst du dann da (ein)mal (da)zu erzählen, was das soll. Was du dir da dabei gedacht hast... Wo ist er denn? Hier. 01. Ne, warte, das geht noch früher. Da hab ich ja schon mitbekommen...
-Und ich glaub das, das ist dann wahrscheinlich eher das was du dann übernommen hast von mir.
-Ja.
-Ja. Genau. Also das ist jetzt... Ich glaub' das was ich jetzt hier habe, Inlingua (Pt?) 05 sagt dass ich hier schon ein bisschen was herumgemacht hab, aber das ist noch sehr nah(e) an der Version die ich von dir übernommen hab', quasi.
-Ja.
-Okay, und die zeig' ich jetzt mal. Und dann kannst ja jetzt... Ich zeig' die einmal durch, und dann kannst du vielleicht auch ein bisschen herumscrollen und (et)was dazu erzählen. Gucken wir uns mal ein Stück an. So. Auch ohne Ton, den machen wir jetzt selber.
-Vielleicht hättest du das machen sollen, weil ursprünglich war ja wirklich das Konzept von dem Ton, dass die... dass halt die ganzen Explosionen auch mit dem Mund gemacht wurden.
-Ja stimmt, ja stimmt.
-Und das hat dann irgendwie letztendlich nicht so gut funktioniert, dass man dann so eine Mischung aus...
-Ich hab da, ich hab da einen Song ... Ich fand das ganz gut eigentlich.
-Ja so'n bisschen, Psycholook, das ist schon... (übertönt) ...und das war noch das Ende ursprünglich oder?
-Das ist ja am Ende auch anders gemacht, ich hab's dann mit Buchstaben noch mal richtig gemacht. Das wär vielleicht auch noch interessant, auch noch ein Punkt den ich vielleicht erzählen könnte, wie ich das gemacht hab. Das hab' ich nämlich dann selber gemacht. So aber also wir sehen ja das...
-Schon lange, lange vor (Eigenname) liebe Kinder.
-Wobei, tatsächlich, ne, ne. Ich bin ja, der (Eigenname) ist ja Artist. Und ich hab tatsächlich, ne erste Version von der (115er?) damals schon gehabt, und hab kurz mit Mo eine getestet. Das war aber tatsächlich noch... Das war noch nicht fertig, also. Das hat im Prinzip funktioniert, im (?), aber man konnte es noch nicht baten, beziehungsweise, als es dann gerendert hat, sah's einfach anders aus, also das...
-Das ist schlecht.
-Das ist schlecht! Vor einigen... Ich hatte ja, als ich zu dem Job kam, nur noch 3, 4 Tage Zeit um das zu finishen, und da konnt' man natürlich keine Experimente eingehen, die ich auf dem Netzwerk sauber rendern musste, da musste alles klar gehen. Deswegen, das war ein kurzer Test und danach hab ich mich für (?) Entschieden, das kann man komplett baten. Aber das ist ja eigentlich an späterer Stelle. So, jetzt zu dem Film. Wie ist es jetzt dazu gekommen dass es nicht die Vignetten, sondern Ego-Shooter ist?
-Hmm. Da müsste ich echt stark überlegen, ich glaube wir haben einmal aus verschiedenen Vignetten, die wir gebaut haben, haben wir da einmal einen Zusammenschnitt gemacht, und haben auch verschiedene Schnittversionen von den Vignetten angefertigt und haben halt auch gemerkt dass das konfus wird. Und da du auch... Genau, es gab ja noch einen Punkt...

by globeflitzer 14:42 - 16:50

- Genau, es gab ja noch ein Problem... Äh... Man durfte eigentlich keine Personen zeigen, also wir hatten uns dagegen entschieden irgendwie auf einmal irgendwelche (äh) (Wort??)-Menschen dann über das Schlachtfeld rennen zu haben und wenn du dann in so 'ner Szene gewesen wärst wie (öh) jetzt in so'm Hubschrauber sitzt und irgendwie das Schlachtfeld beschießt und da is' einfach keiner unten... Äh, bei der Ego-Perspektive konnte man das irgendwie verstehen, weil da kommt halt das Maschinengewehr-Feuer und du denkst halt da sitzt vielleicht irgendwo hinten einer im Verschlag und schießt auf dich, da ist es nicht so krass aufgefallen. Aber wenn du halt irgendwie oben über das Schlachtfeld geflogen wärst und schaust runter und es ist einfach gähnende Leere da unten... Das wär' komisch gekommen. Und deshalb haben wir uns dann letztendlich glaub ich dazu entschieden (äh) das wirklich einfach so in... so komplett in Worten zu machen.
- Okay
- Was auch irgendwie mein Favorit letztendlich dann auch war.
- Was ich ja nett finde, es gab ja dann doch 'ne Unterbrechung in Form (äh) dieses Grabens hier. Der is' ja dann doch 'n bisschen (äh)... ja... so'n ganz bisschen mal von der flachen (Straatze??) raus und [lacht] und da kommt links mal eben so'n Loch. Ich weiß gar nicht, hab ich das gemacht hier diesen, diesen kleinen Knick oder ist das schon noch von euch?
- Das hab ich gemacht.
- Oha.
[Lachen]
- Was ich alles kann, ne?
- Alter, du hast da den Knick einfach reinmodelliert oder wie? Tja, brauchst auch--
- Ja, nicht reinmodelliert, aber dann wusst' ich nicht mehr wie der (Bergerley??) geht und dann [unverständlich]
- Oh nein...

- Okay, ehm, gibt's da irgendwie sonst noch was zu erzählen zur Entstehung? Warum is' was wo? Was passiert? Willst da noch 'n paar Wörter zu verlieren?
- Also zuerst ist das was du dann ja die eine Woche vor Schluss - oder wie lang hast du dran gearbeitet? Anderhalb Wochen, ne? Anderhalb, zwei Wochen warst du noch auf dem Job dran, oder?
- Das wär schön gewesen. Nee, vier Tage oder so. Also--
- Echt?
- Echt wenig. Vier Tage und dann hat das ja noch drei Tage (???)
- Okay, das hab ich jetzt nicht mit [unverständlich]
- Und dann war ich noch ein Tag davor um das alles hier zusammenzufahren. Also es war echt kurz. Ich hab das bekommen und äh... ja... wobei, erzähl ich danach. Also, erzähl du erst mal warum hier zum Beispiel... was habt ihr euch dabei gedacht?

Comments

Leave a comment

Note: this form is not for making a transcription. If you would like to transcribe this Script Request, please click the [ TRANSCRIBE ] button.

Overview

To make a new Audio Request or Script Request, click on Make a Request at the top of the page.

To record or transcribe for users learning your language, click on Help Others at the top of the page.

Recording and transcribing for other users will earn you credits and also move your own Requests ahead in the queue. This will help you get your requests recorded and/or transcribed faster.